< Fensterpoesie
12.03.2021 16:15 Alter: 29 days
Von: Petra Ludescher-Hensler

Pädagogisches Sandspiel an der Volksschule Schwefel


In einer überschaubaren Sandkiste wird ohne Themenvorgabe ein Bild oder eine Szene mit Figuren und verschiedenen Materialien gestaltet. Da gibt es beispielsweise einen Zauberer oder eine Prinzessin, verschiedene Tiere, eine Mülltonne oder eine Muschel und viele andere Dinge im Kasten. 

Das Kind nimmt spontan was es benötigt. Auch kann es Wasser zum Gestalten verwenden. Die Sandspielpädagogin ist die stille Begleiterin. Sie nimmt aufmerksam wahr, was geschieht.

 

Das Pädagogische Sandspiel basiert auf dem von Dora Kalff entwickelten Sandspiel und bietet dem Kind die Möglichkeit, seine Erlebniswelt bildhaft auszudrücken und darzustellen. Wenn ein Kind in regelmäßigen Abständen ein Sandbild gestaltet, kann Unaussprechliches Form und Gestalt annehmen und sehr hilfreich für die Entwicklung sein. Die Ressourcen (stärkenden Kräfte) des Kindes können aktiviert und zum tragenden Element werden. Das Sandspiel, wie es an unserer Schule von ausgebildeten Sandspielpädagoginnen angeboten wird, soll das Kind in seiner emotionalen und kognitiven Reifung unterstützen. 

von Ursula Kainz, Karin Müller und Petra Ludescher-Hensler, die Sandspielpädagoginnen